top of page
Header Picutre Main Page - Small Size.jpg

Willkommen bei der
AGSKZ

Die 2018 gegründete AGSKZ – Arbeitsgemeinschaft Schweizer Krebszentren – ist ein unabhängiger Verein, der die Zusammenarbeit zwischen zertifizierten Krebszentren verschiedener Grössen, Organisations- und Strukturarten fördert. Sie setzt sich dafür ein, die Qualität der Therapien und die Betreuung von Menschen mit Krebserkrankungen in der Schweiz kontinuierlich zu verbessern.

 Handlungsbereiche der AGSKZ

  • Entwicklung, Unterstützung und Implementierung von Projekten zur kontinuierlichen Patienten-Pfad-Optimierung (Prävention, Diagnostik, Behandlung, Betreuung, Begleitung)

  • Schaffung gemeinsam nutzbarer Plattformen und Instrumente

  • Weiterentwicklung der Qualitätssteigerung und -Sicherung in der Onkologie

  • Interessensvertretung der Schweizer Krebszentren in einem nationalen und internationalen Umfeld

  • Austausch-Förderung und Wissenstransfer zwischen akademischer und nicht akademischer Onkologie

News

IMG_0635.JPG
Einladung zur Interdisziplinären Tagung der AGSKZ am 20.09.2024 am Kantonsspital Winterthur 

Erwartet werden ein spannendes Impulsreferat sowie interaktive und bereichernde Diskussionen. Ziel ist es, lehrreiche Inputs zu erhalten und die Vernetzung der Berufsgruppen über die Spitäler hinweg zu fördern. Weitere Informationen finden Sie im Flyer. Bitte melden Sie sich bis zum 31.08.2024 via Anmeldeformular an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Zielgruppen: Administrative KoordinatorInnen/LeiterInnen, Pflegefachpersonen, StudienkoordinatorInnen und TumordokumentarInnen

News
Projekte

Projekte

Ende 2020, nach erfolgreichem Abschluss der Nationalen Strategie gegen Krebs (NSK), lancierte der Bundesrat eine Bestandsaufnahme nationaler Aktivitäten im Bereich der Onkologie, aus welcher ein seitens Oncosuisse Forum formulierter Masterplan 2030 als Diskussions- und Handlungsgrundlage entstand. Diesem Plan liegt die Idee zu Grunde, auf nationaler Ebene Krebsgemeinschaften zu schaffen, die sich mit diesen vier Themenplattformen auseinandersetzen:

  • Prävention und Früherkennung

  • Betreuung, Nachsorge, Qualität

  • Forschung

  • Daten und Register

 

Mit ihrem klaren Fokus auf Qualitäts-Steigerung und -Sicherung innerhalb der Onkologie-Versorgung, bildet die multidisziplinäre und in mehreren Kantonen präsente AGSKZ bereits eine solche Krebsgemeinschaft. Ihre ausgewiesene Drehscheiben- und Dialog-Funktion macht es ihr möglich, den Austausch zwischen der akademischen und nichtakademischen Onkologie zu fördern und die Zusammenarbeit innerhalb der ihr angeschlossenen Krebszentren zu intensivieren.

Dank dieses interdisziplinären und organisationsübergreifenden Erfahrungs-Austauschs und Wissenstransfers kann die AGSKZ aktiv auf eine kontinuierliche Qualitätssteigerung und –Sicherung der onkologischen Versorgung in der Schweiz einwirken.

Bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Projekte setzt die AGSKZ mit ihrem Netzwerkgedanken auf eine enge Zusammenarbeit mit anderen Organisationen im Bereich der Onkologie (DKG, Oncosuisse Forum, KLS, SAKK etc.).

Laufende Projekte

Finanzierung zertifizierter Organ- und Tumorzentren

Abgeschlossene Projekte

Swissness:

Anpassungen Einzel-anforderungen 

Erhebungsbögen DKG / OnkoZert

Evaluation Tumordokumentationssysteme

Unterstützte Projekte

Swiss Real World Data Registry (RWD) und Onconavigator

Organisation

Organisation

Innerhalb der AGSKZ bilden derzeit 11 ordentliche und 6 assoziierte Mitglieder eine heterogene Task Force, die sich den verschiedenen Herausforderungen der heutigen und künftigen Onkologie-Versorgung annimmt und diese patientenzentriert und qualitätssteigernd mit formt.

Als schweizweit orientierter Verein ist es der AGSKZ wichtig, die kontinuierliche Qualitätssteigerung der Krebsbehandlung möglichst flächendeckend anzubieten, weswegen ein Zugewinn weiterer Krebszentren – auch aus der französisch- und italienisch sprechenden Schweiz - angestrebt wird. Für weitere Informationen betreffend eine mögliche Mitgliedschaft kontaktieren Sie uns bitte hier.

Aktuell existieren innerhalb der AGSKZ zwei Mitgliedschaftsmodelle:

Die ordentliche Mitgliedschaft richtet sich an klinisch-onkologische Zentren, die entweder gesamthaft als Onkologisches Zentrum nach DKG (oder vergleichbar) zertifiziert sind oder über mindestens zwei entsprechend zertifizierte Organzentren verfügen. Sie bieten ein anerkanntes, ärztliches Fortbildungsprogramm im onkologischen Bereich an, arbeiten mit einem Qualitäts-Managementsystem und beteiligen sich aktiv an der klinischen Forschung.

Bei der assoziierten Mitgliedschaft werden diejenigen Institutionen angesprochen, die obige Voraussetzung anstreben, aber erst teilweise erfüllen.

Geleitet wird die AGSKZ durch einen von der Mitgliederversammlung gewählten Vorstand, der seinerseits durch eine Geschäftsleitung unterstützt wird.

Vorstand

Vorstand

Geschäftsstelle

Kontakt

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

bottom of page